Lebenslauf Dr. Christoph Finkenwirth

Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie

 

  • Mai 1983
    Geboren in Darmstadt
  • 2002
    Abitur in Darmstadt
  • 2002-2009
    Medizinstudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    - Dissertation: Laborexperimentelle Arbeit am Institut für Physiologische Chemie und Pathobiochemie der Universitätsmedizin Mainz (Betreuer: Prof. Dr. Dr. H.-C. Schröder) und dem Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin (Betreuer: Prof. Dr. A. Muttray) mit dem Thema "Einfluss einer akuten Ozonexposition auf das Auftreten von DNA-Schäden in Lymphozyten gesunder Probanden". (Abgeschlossen mit magna cum laude.)
    - Förderstipendiat für Nachwuchskräfte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    - Klinisches Praktikum an der Mount Sinai School of Medicine, New York, USA (Rheumatologie und Gastroenterologie)
    - Auslandsaufenthalte während des praktischen Jahres in Sydney (Australien), Hong Kong und der Schweiz

Beruflicher Werdegang

  • 08/2009-12/2012
    Universitätsklinikum Frankfurt
    - Assistenzarzt in der Medizinischen Klinik II Abteilung Rheumatologie (Prof. Dr. H. Burkhardt)
    - Rotationen in die Medizinischen Kliniken I und III (Intensivmedizin und Kardiologie)
    - Labortätigkeit und Grundlagenforschung (Schwerpunkt Psoriasis-Arthritis)
  • 01/2013-06/2019
    Klinikum Darmstadt
    - Assistenzarzt in der Medizinischen Klinik III (Schwerpunkte Nephrologie, Rheumatologie und Hypertensiologie, Direktor: Prof. Dr. W. Riegel)
    - Rotationen in die Medizinischen Kliniken I und II (Schwerpunkte Kardiologie und Gastroenterologie)
    - Assistenz- und Facharzt in der Rheumatologischen Ambulanz (Ermächtigung nach §116b, Leitung Dr. F. Stöckl)
  • 02/2018
    Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie (Landesärztekammer Hessen)
  • ab 07/2019
    Angestellter Arzt am DEVZ Frankfurt