Lebenslauf Dr. Silke Hartleb

  • 1994-2001
    Studium der Humanmedizin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 12/2001-06/2002
    Ärztin im Praktikum in der I. Medizinischen Klinik, Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel-Erkrankungen, Universitätsklinik Mainz (komm. Leiter: Prof. Dr. P. H. Kann)
  • 09/2002-04/2010
    Bereich Endokrinologie und Diabetologie der Klinik für Innere Medizin, Universitätsklinikum Giessen und Marburg GmbH, Standort Philipps-Universität Marburg (Leiter: Prof. Dr. P. H. Kann)
  • 09/2002-07/2003
    Ärztin im Praktikum
  • 01.08.2003
    Approbation als Ärztin
  • 08/2003-10/2008
    Assistenzärztin
  • 15.10.2008
    Anerkennung als Fachärztin für Innere Medizin
  • 02/2009-04/2010
    Funktionsoberärztin des Bereichs Endokrinologie und Diabetologie
  • 19.01.2006
    Promotion mit dem Titel "Interventionelle Methoden in der Endokrinologie: Untersuchungen zur endosonographisch gesteuerten transluminalen Feinnadelpunktion, endoskopischen farbkodierten Duplexsonographie und transiliakalen Knochenbiopsie" (Betreuer: Prof. Dr. P. H. Kann)
  • 01.05.2006 - 31.10.2006
    Ärztliche Tätigkeit in einem endokrinologischen Labor des Erasmus University Medical Center, Rotterdam, Niederlande, im Rahmen des German Pfizer Young Investigator's Fellowship 2006 der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
    Forschungsschwerpunkt: Molekulargenetische Forschung zu Genen der GH-IGF-1-Achse bei Erwachsenen mit Wachstumshormonmangel mit Schwerpunkt auf der Untersuchung einer genetischen Komponente der unterschiedlichen Ansprechbarkeit auf die Therapie mit rekombinantem Wachstumshormon
  • seit 05/2010
    Angestellte Ärztin in der Endokrinologischen Gemeinschaftspraxis Happ-Santen-Engelbach in Frankfurt am Main

Preise und Auszeichnungen:

  • 2006
    Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie: German Pifzer Young Investigator's Fellowship 2006
  • 2007
    Nachwuchspreis der Sektion Angewandte Endokrinologie der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
  • 2008
    Internationaler Posterpreis 40th International Symposium of Endocrinology and Metabolism